Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Alljährlich zum unsinnigen Donnerstag ertönt die traditionelle Durchsage der Schulleitung, die jedes Faschingstreiben während der Unterrichtszeit strengstens verbietet. Zugegeben, dafür haben wir eine ganze Woche Ferien bekommen, also kann man schon erwarten, dass Schule auch Schule bleibt - so ganz ohne Fasching.

So ganz ohne? Die närrischen Schwingungen lassen sich erfahrungsgemäß nur schwer unterdrücken. Und wenn sie in geordnete Bahnen gelenkt sind, hat doch jeder etwas davon: die Schule im faschingsfreien Unterricht und der Fasching in der fest eingerichteten Happy Hour am unsinnigen Donnerstag.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Jede Klasse, die an der Happy Hour teilnehmen möchte, muss eine eigene Darbietung auf die Beine stellen. Im Programm standen selbst ausgedachte Spiele, Sketche oder Wettkämpfe, an denen sich Lehrer und Schüler gleichermaßen beteiligen (müssen). Frau Mauz prüft, ordnet und organisiert den Ablauf. Ohne ihren Einsatz würde es keine Happy hour geben. Ein großes Lob!